Kürbissuppe

Diese Suppe geht schnell, ist relativ einfach zuzubereiten und man kann sie, je nach Kühlschrankinhalt, gut umwandeln. In dieser Variante schmeckt die Suppe süß-scharf nach Kürbis.

Zutaten:

1 Hokkaidokürbis
3 Kartoffeln
2 Möhren
Orangensaft nach Wahl
Kokosmilch nach Wahl
Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz
Chili, Zimt, Curry nach Belieben

Zubereitung:

Den Kürbis zerteilen und mit geputzten Kartoffeln und Möhren in Gemüsebrühe kochen.

Wenn alles Gemüse weich ist, pürieren und mit Orangensaft und Kokosmilch abschmecken. Man kann dafür selbstverständlich auch Sahne/ Milch nehmen oder den Saft weg lassen.

Nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und Chilipulver würzen. Eine besondere Note bekommt die Suppe, wenn man außerdem noch einen Hauch Zimt und Curry dazugibt.

Dazu passt: Räucherlachs, Räucherforelle, gebratene Garnelen

16.1.14 17:22, kommentieren

Schwanger essen...

Ein Thema, dass mich seit kurzem natürlich sehr beschäftigt ist: die richtige Ernährung in der Schwangerschaft. Da kann man ja so einiges lesen und sich ohne Ende verrückt machen! Ich war gerade 7 Wochen schwanger und fühlte mich aufgrund der ganzen Tipps und regeln schon als schlechte Mutter, da es mir unglaublich schwer gefallen ist, mich vernünftig zu ernähren.
Anfangs viel es mir vor allem schwer, nicht für 2 zu essen, weil ich IMMER Hunger hatte. Dann kam eine Phase, wo keine Schokolade oder Gummi-Tüte vor mir sicher war.

Um meine Ernährung zu verbessern habe ich mir vor einiger Zeit vorgenommen, keine süßen Getränke mehr zu trinken (was mir nicht sonderlich schwer fällt, weil ich das selten getan habe) und zu jeder Mahlzeit Obst und/oder Gemüse zu essen. Dieses fällt mir schon deutlich schwerer! Ich habe nicht immer Lust, Gemüse zu putzen und zu kochen, da dann meist das gleiche dabei raus kommt. Was also tun? Im Internet nach Rezepten für Schwangere suchen, natürlich. Und was findet man dort? Viele leckere Rezepte, für die man aber in der Regel eine sehr gut ausgestattete Küche braucht. Exotische Gewürze, nicht saisonales Gemüse oder eher teure Lebensmittel sind bei diesen Rezepten häufig notwendig.

Aus diesem Grund möchte ich nun diese Plattform nutzen, leckere, einfache Rezepte zu probieren und zu verbreiten. Anspruch an mich selber ist dabei, so ökologisch, günstig und wenig aufwendig zu kochen, wie es nur geht.

Über eure Ideen und Rezepte freue ich mich selbstverständlich!

16.1.14 17:20, kommentieren

Ich bin schwanger!

So weit, so gut- oder besser: es ist wundervoll!!
Aber auch sehr sehr aufregend. Die letzte Monate waren geprägt von Freude, Ängsten und Vorbereitungen.

So viele Fragen sind mir durch den Kopf gegangen, viele davon sind bis heute unbeantwortet. So viele Gedanken habe ich mir gemacht und ich komme einfach nicht zum Ende eines Gedanken, weil 10 andere dadurch getriggert werden. Vielleicht ist das auch gar nicht schlimm. Vieles wird die Zeit zeigen und klären- das hoffe ich jedenfalls.

Aber eine Angst von mir, und vielleicht auch vielen anderen (werdenden) Müttern, ist, dass ich isolieren könnte- reines Muttertier werde und keine anderen Themen mehr kenne als Baby, Füttern und Versorgung.
Zum Glück bin ich selber bei meinem Leben dabei, habe die Fäden in der Hand und trage die Verantwortung weiterhin für mich selber. Das mag zunächst banal erscheinen, vielleicht auch egoistisch. Aber so ist das nicht gemeint. Ich glaube aber, dass eine zufriedene, reflektierte Mutter einem Kind leichter die Grundlagen bieten kann, die es braucht, um selbstbewusst und frei leben zu können- einen sicheren Start ins Leben haben zu können.

Was ich sehe ist die Gefahr, sich selber im Muttersein zu verlieren. Und ich glaube, dass das schnell und unbewusst passieren kann. Schließlich brauch so ein kleines neues Wesen unsere Liebe, Aufmerksamkeit und Versorgung. Und all das soll es bekommen!!
Umso schönes wäre es, wenn es all das von einer ausgeglichenen Mutter, bzw. Eltern, bekommen kann.

Ich weiß, dass das sicher nicht einfach werden wird- eine große Herausforderung. Aber einige Versuche ist es allemal wert! Ich sage extra "einige Versuche", da man, bzw. in dem Fall ich, sicher das ein oder andere Mal an meine Grenzen kommen werde.

Dieses Medium würde ich gerne zum Austausch mit anderen nutzen, zum Auswechseln von Ideen und um festzuhalten, was das Leben für uns alles bereit hält, um wir selber bleiben zu können und hoffentlich eine gute Mutter zu sein.

Einige, mir persönlich wichtige Themen sind z.B. kochen und Ernährung, Bewegung und Freizeitgestaltung, die ihr hier als eigene Punkte wieder finden könnt. Momentan und immer wieder sind natürlich auch die Themen Schwangerschaft, Beruf und Beziehung enorm wichtig und sollen selbstverständlich auch beachtet werden. Die Themenwahl ist ganz individuell und ich hoffe, es wird für alle etwas dabei sein. Ansonsten freue ich mich sehr über eure Impulse!

Auf einen guten Start!

16.1.14 17:01, kommentieren